Vereinstraining

 

SCHNELLE TRAININGSEFFEKTE

Meine speziell entwickelten Trainingsmethoden bewirken bereits nach kurzer Zeit eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit. Immer individuell angepasst an den Verein und die jeweilige Phase im Laufe einer Saison.

Das Training verfeinern

ProfiFit bietet gezielte Programme auch für Amateur-Fußballvereine

Vor Jahren wurde die deutsche Fußballnationalmannschaft noch belächelt, als plötzlich Fitnesstrainer auftraten, um die Spieler zu verbessern. Und heute? Ist Deutschland Weltmeister. Auch bei Amateurvereinen könnte das Training der Nationalmannschaft als Vorbild dienen. ProfiFit steht dafür mit seinen Trainingsmethoden zur Verfügung. Für dieses Training wird mit professionellem Equipment aus dem Hochleistungssport trainiert.
„Ich wurde schon immer als das Enfant Terrible des Trainings bezeichnet“, sagt Michael Lofy. Mit Medizinbällen oder Treppenläufen hat das wenig zu tun, vielmehr spricht Lofy damit seine Leidenschaft für das Training an. Lofy war Fußballer (unter anderem bei SV Eintracht Trier und in Luxemburg bei CS Diekirch und beim FC Gindorf) und später Chef-Trainer Chef-Trainer bei RM Hamm Benfica und CS Fola-Esch (Nationaldivision Luxemburg) sowie Konditionstrainer und Athletiktrainer. Spieler wie der ehemalige Bayern-Torhüter Sven Scheuer oder Manfred Bender sowie Thomas Winklhofer zählten zu seinen Schützlingen. Dem Training ist er bis heute treu geblieben – vielmehr widmet er seinen kompletten Tagesablauf einer Trainingsmethode, die „sofort Wirkung“ zeige. Lofy hat sich spezialisiert und sein eigenes Training entwickelt, das auf seiner jahrelangen Erfahrung aufbaut und unter anderem für Fußballvereine interessant ist. Ein ganzer LKW (!) tourt durch die Lande und bringt das entsprechende Equipment mit. Passende Geräte für die Koordination, die Kondition oder das Stretching sind ebenso dabei wie Lofys Tipps für das Training ohne Geräte.

Ein modern eingestellter Verein und Trainer kommt an diesem Training nicht vorbei! Athletik-Training für Profi- und Amateurbereich. Spezielles Reha-Training vor Ort.

Optimal zur Prävention

„Die Methode ist die harmonische Kombination aus Mensch und Maschine sowie körperlicher und mentaler Grenzüberschreitung“, sagt Lofy, der sich bei seinen Stationen von verschiedenen Trainern hat inspirieren lassen. Der Coach passt das Training jedem Verein und jeder Phase in der Saison an. „Die Spieler merken direkt nach ein oder zwei Einheiten, wie groß der Unterschied ist. Nach einigen Einheiten mehr entwickelt sich eine Gruppendynamik. Dann wollen sie es dem alten Lofy noch mal zeigen“, scherzt der Trainings-Experte. Auf Anfrage fährt er raus zu den Clubs, bringt das entsprechende Equipment mit und schlägt dem Trainer und den Spielern vor, was man in der jeweiligen Situation machen könnte – eine LKW-Auffahrt ist also nicht nötig, da immer nur gewisse Geräte gebraucht werden.

Verletzungen vermeiden

Profi- und Amateurvereine profitieren seit Jahren von Lofys Methoden: „Dieses Athletiktraining hat unsere beiden Mannschaften definitiv in die Erfolgsspur gebracht“, sagt Tarforsts Trainer Stefan Fleck. Fleck marschierte mit dem FSV Tarforst II von der B- in die A-Klasse und spielt dort nun oben mit. Die erste Mannschaft profitiert ebenfalls von der Methode und hat 80 Prozent weniger verletzte Spieler, erklärt Patrick Zöllner, Trainer der Verbandsliga-Mannschaft FSV Tarforst. Durch das gezielte Training wird die Verletzungsanfälligkeit reduziert. Vor allem „kleinere“ Verletzungen, wie etwa ein Faserriss, lassen sich dadurch so gering wie möglich halten. „Nur das optimale Zusammenspiel von Koordination, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer setzt die wirkliche Leistungsfähigkeit frei“, berichtet Lofy.

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN
UND TERMIN VEREINBAREN

KONTAKT